Teil 2: Die 10 größten Autobauer Chinas

In der Volksrepublik werden jährlich 18,4 Millionen Fahrzeuge hergestellt – mehr als in jedem anderen Land der Welt. Weil die Marken in Deutschland kaum bekannt sind, liefert 21China einen Überblick über die zehn größten Hersteller Chinas.

PLATZ 5: Chang’an Automobile Group

Chang'anFoto: Navigator84 (Wikimedia Commons) 

Rechtsform: Co., Ltd. (staatlich)

Partner: Ford, Suzuki, Peugeot Citroen, Mazda

Fahrzeuge pro Jahr: 2.690.000

1862 als Waffenhersteller gegründet, prodzierte Chang’an erst in den 1950er Jahren Jeeps in der Megastadt Chongqing. Heute ist Chang’an zwar immer noch Tochter eines Waffenherstellers, bietet aber eine breite Palette verschiedenster Fahrzeuge an.

 

PLATZ 4: Beijing Automotive Group

BAICFoto: el monty (Wikimedia Commons)

Rechtsform: Holding (staatlich)

Partner: Daimler, Hyundai, Saab

Fahrzeuge pro Jahr: 3.100.000

In Deutschland ist BAIC vor allem wegen seiner Kooperationen und Joint Ventures mit Daimler ein Begriff. Mit dem schwäbischen Autohersteller fertigt BAIC Mercedes-Fahrzeuge für den chinesischen Markt sowie Lkw unter dem Markennamen Foton Auman. Des weiteren produziert BAIC selbst Pkw, Militärfahrzeuge, Busse und Fahrzeuge für die Landwirtschaft. Um die eigene Pkw-Sparte technologisch voranzutreiben, erwarb BAIC 2009 Anteile des schwedischen Autobauers Saab. Seitdem stellt BAIC ältere Saab-Modelle her, die jedoch nicht unter dem Markennamen Saab vertrieben werden.

 

PLATZ 3: FAW Group

FAWFoto: NaBUru38 (Wikimedia Commons)

Rechtsform: Co., Ltd. (staatlich)

Partner: Deutz, Volkswagen, Toyota, Mazda, General Motors, Audi

Fahrzeuge pro Jahr: 3.600.000

Die First Automobile Works Group mit Firmensitz in Changchun verkauft unter diversen Markennamen Pkw, Dieselmotoren, Busse und Lkw. Die Premium-Marke Hongqi (deutsch: „Rote Fahne“) ist Lieferant der chinesischen Staatskarossen. Bereits in den 90er Jahren gründete FAW Joint Ventures mit Volkswagen (VW Jetta) und Deutz. Während VW aufgrund von Patentverletzungen teilweise schlechte Erfahrungen machte, ist Deutz heute zu 50% an der Dieselmotorensparte von FAW beteiligt.

 

PLATZ 2: Dongfeng Motor DongfengFoto: Navigator84 (Wikimedia Commons)

Rechtsform: Aktiengesellschaft (staatlich)

Partner: Honda, Nissan, Peugeot Citroen, Kia, Renault, Yulon

Fahrzeuge pro Jahr: 3.760.000

Die 1969 gegründete Dongfeng (deutsch: „Ostwind“) Motor Corporation ist mit sechs ausländischen Partnern der chinesische Fahrzeughersteller mit den meisten internationalen Joint Ventures. Während Dongfeng noch vor zehn Jahren zu drei Vierteln Nutzfahrzeuge herstellte, sind es heute Pkw, welche drei Viertel der gesamten Produktion ausmachen.

 

PLATZ 1: SAIC Motor

SAICFoto: Viva Chile (Wikimedia Commons)

Rechtsform: Aktiengesellschaft (staatlich)

Partner: Volkswagen, General Motors

Fahrzeuge pro Jahr: 4.500.000

Die Shanghai Automotive Industry Corporation ist der größte Pkw-Hersteller Chinas. Der Erfolg des Unternehmens geht maßgeblich auf das älteste Autobauer-Joint-Venture Chinas zurück. Bereits in den 80er Jahren verbündete sich Volkwagen mit SAIC, um in China VW-Modelle vom Typ Santana produzieren zu lassen. Wie das Joint Venture begann, beschreibt Ex-VW-Vorstand Martin Posth übrigens in der zweiten Ausgabe von 21China.

 Sie haben den ersten Teil verpasst? Kein Problem! Teil 1 der 10 größten Autobauer Chinas finden Sie hier.

Text: Adrian Kummer