Chinas 35 größte Städte sorgen für 50% des BIP

Das chinesische BIP kommt zu einem Großteil aus Großstädten. Das zeigt eine neue Statistik über die regionale Verteilung der Wirtschaftskraft in China. Und: die 20 größten Städte tragen demnach jeweils mehr als ein Prozent zum BIP bei.

Wie unsere amerikanischen Kollegen von TeaLeafNation errechnet haben, sorgen die 35 größten Städte Chinas für rund die Hälfte des chinesischen Bruttoinlandsproduktes.

Diese Karte zeigt das BIP von China nach Regionen

Karte mit Regionen, die für rund 50% des chinesischen BIP sorgen (zum Vergrößeren bitte Anklicken) / Abbildung: TeaLeafNation

Darüber hinaus tragen laut Recherchen von TeaLeafNation insgesamt 20 Städte je mehr als ein Prozent zum gesamten BIP des Landes bei:

  1. Shanghai (3,80%)
  2. Beijing (3,43%)
  3. Guangzhou (2,71%)
  4. Shenzhen (2,55%)
  5. Tianjin (2,53%)
  6. Suzhou (2,29%)
  7. Chongqing (2,22%)
  8. Chengdu (1,60%)
  9. Wuhan (1,59%)
  10. Hangzhou (1,47%)
  11. Wuxi (1,42%)
  12. Nanjing (1,41%)
  13. Qingdao (1,41%)
  14. Dalian (1,34%)
  15. Shenyang (1,27%)
  16. Changsha (1,26%)
  17. Ningbo (1,25%)
  18. Foshan (1,23%)
  19. Zhengzhou (1,09%)
  20. Tangshan (1,08%)