Monatsrückblick: April 2014

Die USA schlugen sich im April im Streit um die Senkaku-Inseln offiziell auf Japans Seite. Zudem sorgten Chinas Zensurbehörden für einige Kontroversen. In Deutschland schenkte man Ai Weiwei indes für seine Ausstellung in Berlin viel Aufmerksamkeit. 

Schilfrohrfloetenhoehle

Umwerfend: die Schilfrohrflötenhöhle von Guilin / Foto: rootfun.net

Top 3 – Die beliebtesten 21China Artikel im April

Platz 1: 8 Orte in China, die euch umhauen werden - China besteht nur aus grauem Himmel, Beton und tristen Wohnblöcken? Weit gefehlt! Wir habe euch acht Orte gezeigt, die euch auch ohne Smog den Atem rauben werden.

Platz 2: Die Ärzte singen Junge auf Chinesisch - Die Ärzte veröffentlichten 2008 für den Sampler Poptastic Conversation China eine chinesische Version Ihres Hits Junge. Bei uns konntet ihr euch das Lied anhören!

Platz 3: Aussöhnung – Japan überlässt China Senkaku-Inseln - Unser Aprilscherz kam bei euch ziemlich gut an. Natürlich denken die Chinesen nicht im Traum daran, den Japanern die Diaoyu-Inseln zu schenken.

 

Politik

Der chinesische Flugzeugträger Liaoning

Der chinesische Flugzeugträger Liaoning / Foto: U.S. Navy

Senkaku-Inseln – Barack Obama gab in einer japanischen Zeitung offiziell bekannt, Japan im Streit um die Senkaku-Inseln zu unterstützen. Er beruft sich dabei auf einen bis heute gültigen Kooperationsvertrag aus der Zeit des Kalten Krieges. (21china.de)

China/USA – US-Verteidigungsminister Chuck Hagel durfte als erster Ausländer überhaupt den chinesischen Flugzeugträger Liaoning besichtigen. Die anschließenden Gespräche lassen jedoch Zweifel darüber, wie ernst es die beiden Länder mit der Annäherung meinen. (21china.de)

Gabriel in China – Bundeswirtschaftsminister Gabriel wirbt in China für Umweltschutz, Menschenrechte und deutsche Autos. Er betätigt sich dabei als als Türöffner für heimische Firmen, die in China neue Absatzmärkte erschließen wollen. (fr-online.de)

Proteste in Taiwan – Studenten haben das besetzte Parlamentsgebäude in Taipeh verlassen. Die Regierungspartei ist ihnen zuvor entgegengekommen. (taz.de)

Merkels Karte – Bei Xi Jinpings Staatsbesuch in Deutschland überreichte Angela Merkel dem Ministerpräsidenten eine China-Karte aus dem 18. Jahrhundert. Danach kam es zu Spekulationen, ob die Kanzlerin mit dem Geschenk ein politisches Zeichen setzen wollte. (21china.de)

 

Wirtschaft

Porsche-China

In China ein Frauenauto: der Porsche 911 / Foto: Clément Buccot-Lechat (Wikimedia Commons)

Weibo-IPO – Weibo hat einen fulminanten Börsenstart an der Nasdaq hingelegt. Allerdings musste der rasant expandierende Kurznachrichtendienst zuvor deutliche Abstriche machen. (ard.de)

Wachstum – Im ersten Quartal dieses Jahres ist die Wirtschaft nur um 7,4 Prozent gewachsen. Die Regierung in Peking strebt eine nachhaltigere Entwicklung und Umstrukturierung an. (taz.de)

Mindestlöhne steigen – Während die Mindestlöhne in Peking, Shanghai und Tianjin steigen werden, stellen sich einige ausländische Geschäftsleute die Frage, wie der Mindestlohn in China überhaupt definiert wird. (21china.de)

Streik – Adidas entzieht einer Schuhfabrik in China die Aufträge. Zehntausende Mitarbeiter streikten dort für soziale Leistungen. Der Sportartikelhersteller will mit diesem Schritt Auswirkungen auf die eigenen Geschäfte begrenzen. (spiegel.de)

Automarkt China – Deutsche Autos sind in China so gefragt wie nie: Audi, BMW und Mercedes feiern einen Rekordabsatz im größten Automarkt der Welt. Der Erfolg bei den Chinesen birgt für die Industrie aber auch Gefahren. (handelsblatt.com)

 

Gesellschaft

Randale in Wenzhou

Wütende Massen in Wenzhou / Foto: Weibo

Aufstand in Wenzhou – In Wenzhou kam es zu schweren Ausschreitungen, als fünf Chengguan-Beamte einen Zivilisten auf offener Straße mit einem Hammer töteten. Innerhalb kürzester Zeit machten rund 1.000 wütende Bürger gegen die Beamten mobil. (21china.de)

Deutschland/China - Eine internationale Umfrage von Pew Global untersuchte die Einstellung verschiedener Länder gegenüber China. Das Ergebnis: Noch immer hegen viele Deutsche Abneigungen gegenüber China. Als Partner sehen die meisten Deutschen die Volksrepublik nicht. (21china.de)

Hong Kong vs. Festland – Ein Video zeigt einen Streit über ein urinierendes Kleinkind auf einer Hong Konger Shoppingmeile und provoziert damit auf Weibo mehr als eine Millionen Kommentare. Die entscheidende Frage: Sind Festland-Chinesen unzivilisiert? (21china.de)

 

Zensur

The Big Bang Theory wurde in China zensiert

Harmlos, aber trotzdem verboten in China: The Big Bang Theory/ Foto: CBS

Helden – Zum Tag der Pressefreiheit veröffentlicht Reporter ohne Grenzen erstmals eine Liste mit 100 Helden der Pressefreiheit. Dass sich darunter auch vier Chinesen befinden, ist kein Kompliment für China – aber dafür an die Helden. (21china.de)

Pornografie – Obwohl Pornografie in China verboten ist, ist sie im Internet leicht abrufbar. Die staatlichen Zensurbehörden sind überfordert. Das soll sich nun mit einer Anti-Porno-Kampagne ändern. (21china.de)

Oliver Stone - Eigentlich sollte es eine gemütliche Podiumsdiskussion im Rahmen des 4. Beijing International Film Festivals werden – bis Regisseur Oliver Stone zum Rundumschlag gegen Chinas Filmemacher und die Zensur in der Volksrepublik ausholte. (21china.de)

Big Bang Theory – Die Polit-Serie „House of Cards“ bleibt unzensiert, stattdessen werden „The Big Bang Theory“ und andere vermeintlich harmlose US-Serien in China verboten. Wir suchen nach den Gründen, warum Fernsehproduktionen in der Volksrepublik zensiert werden. (21china.de)

 

Medien & Kultur

Ai Weiwei Evidence

Ai Weiwei (2012) / Foto: Cao Yuan

Ai Weiwei – In Berlin startete die bislang größte Ai Weiwei Einzelausstellung. In Deutschland wird Chinas Exportstar gefeiert wie in keinem anderen Land. Eine kritische Auseinandersetzung bleibt meist auf der Strecke. (21china.de)

Rekord-Tweet – Nach einer Affäre will sich Schauspieler Wen Zhang bei seiner Frau entschuldigen und veröffentlicht einen Brief auf Weibo. Die Chinesen sind empört – und diskutieren in Millionen Tweets über den Skandal. (21china.de)

 

Termine im Mai

04.05.2014, Chinesischer Jugendtag: Der Gründungstag des Chinesischen Kommunistischen Jugendverbandes ist in China ein Feiertag. Auch wegen der Proteste am Platz des Himmlischen Friedens ist er von Bedeutung, weil an ihm die Demonstrationen ihren vorläufigen Höhepunkt erreichten.

14.05.2014, Dalai Lama in Frankfurt: Seine Heiligkeit der 14. Dalai Lama wird auf Einladung des Tibethaus Deutschland vom 13. bis 16. Mai 2014 zu Gast in Deutschland sein. Am 14. Mai wird es im Rahmen des Besuchs zu einem öffentlichen Vortrag in der Fraport Arena und tags darauf zu einer Podiumsdiskussion kommen. Am 15. Mai wird der Dalai Lama außerdem den Dialog mit Schülern der Mittel- und Oberstufe aus dem Raum Frankfurt suchen.

 

Ihr wollt unseren Monatsrückblick bequem als Newsletter ins E-Mail-Postfach bekommen?

Kein Problem. Das geht ganz einfach hier.