Kille wau! Chinas Kaiser hält Einzug in Bayern

Während der Faschingszeit verwandelt sich die bayerische Kleinstadt Dietfurt in die Provinz “Bayerisch-China”. Alljährlich hält der chinesische Kaiser mit seinem Gefolge Einzug in die Stadt. Zum 60-jährigen Jubiläum reisten sogar der Generalkonsul und seine Gattin aus München an.

1

Seit 1954 feiert man in Dietfurt an der Altmühl den Chinesenfasching. Der Brauch entstammt dem Volksmund. Der brachte den Dietfurtern die Bezeichnung Chinesen ein. Einer Legende zufolge hatten sich die Dietfurter im späten Mittelalter hinter den Stadtmauern verschanzt, wie die Chinesen hinter der chinesischen Mauer, als der bischöfliche Steuereintreiber aus Eichstätt kam. Dieser berichtete dem Bischof sogleich, dass die Dietfurter es den Chinesen gleich täten. In einigen späteren historischen Dokumenten wurden die Dietfurter somit als Chinesen oder Dietfurt als Chinesenviertel bezeichnet.

Der Trubel beginnt jedes Jahr am Unsinnigen Donnerstag, dem letzten Donnerstag in der Faschingszeit. Ein Kaiser wird gekrönt und übernimmt bis zum Faschingsdienstag die Herrschaft über die Stadt. Noch mitten in der Nacht schwärmen die Herolde des Kaisers aus, wecken die Bevölkerung und verkünden den Beginn des Dietfurter Nationalfeiertags.

Der Tag wird mit einem großen Umzug begangen. Der Kaiser sitzt in einer Sänfte auf dem Drachenwagen, gefolgt von seinem gesamten Hofstaat. Die Zuschauer huldigen dem Kaiser mit mit “Kille Wau!” Rufen. Der Umzug endet auf dem Platz des Himmlischen Friedens, der normalerweise Rathausplatz heißt. Dort gibt der Kaiser eine Proklamation und anschließend singen Kaiser, Hofstaat und Untertanen die Kaiserhymne.

3

Der Chinesenfasching findet jedes Jahr unter einem anderen Motto statt. Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums lautete das Motto in diesem Jahr 60 Jahre Kaiserei – Stadt und Land ois is dabei. Auch der Generalkonsul mit seiner Gattin, der Vizegeneralkonsul und der Konsul für Bildung und Kultur ließen sich das Spektakel nicht entgehen.

Text: Verena Weber / Fotos: Stadt Dietfurt