Diese 5 chinesischen Designer solltest Du kennen

Kreativität im Westen, Imitation in China – ein Vorurteil, das sich leider hartnäckig hält. Dafür werfen wir für euch heute einen Blick auf die chinesische Design-Szene, die sich ganz anders präsentiert: vielfältig, innovativ und International.

Architektur: Li Naihan

Li_Naihan_Moebel

Möbeldesign von Li Naihan / Foto: Edward Sanderson (Flickr)

Die in der Eisstadt Harbin geborene Li Naihan stammt aus einer Künstlerfamilie. Aufgewachsen ist sie in Peking, ihr Architektur-Studium absolvierte sie allerdings an der London School of Architecture. Nach dem Studium kehrte sie 2004 wieder zurück nach Peking und übernahm dort direkt die Koordination von Ai Weiweis Jinhua Architectural Park-Projekt, eine moderne Park-Anlage, für die 17 Architekten aus sieben Ländern Pavillons entworfen haben.

Heute arbeitet die 33-jährige nicht nur an architektonischen Projekten, sondern ist mit ihrem eigenen Design-Studio auch für innovatives Möbel-, Produkt- und Ausstellungsdesign bekannt.

Fashion: Yang Du

Wie stylish und originell chinesische Mode sein kann, zeigen die Kreationen der Designerin Yang Du. Nach ihrem Studium am Londoner Central Saint Martins College of Art and Design und Jobs bei namhaften Designern wie Vivienne Westwood, John Galliano und Giles Deacon, gründete die gebürtige Nordchinesin 2009 ihr eigenes Label.

Yang_Du_Mode

Mode von Yang Du / Foto: flyingwardrobe.com

Ihren Stil beschreibt Yang Du als „Fun, sexy, relaxed“. Inspirationen für ihre farbenfrohen Entwürfe holt sie sich unter anderem auf Reisen nach Indien, Ägypten oder Ecuador. Ein Markenzeichen von Yang Dus Kollektionen ist ihr Faible für witzige Tiermotive. Besonders die detaillierten Taschen in Tierform sind absolute It-Pieces.

Interior: Gao Guqi

FNJI_Moebel

Möbel von Gao Guqi / Foto: eightsix.co

Bevor Gao Guqi seine erste Möbelkollektion auf den Markt gebracht hat, eröffnete er unter anderem einen Coffeeshop in Xiamen – und stattete den Shop mit selbst angefertigten Möbeln aus. Mittlerweile vertreibt der aus dem Nordosten Chinas stammende Designer unter dem Label FNJI hochwertige Holzmöbel in unaufgeregt zeitlosem Look.

Sein Store und Showroom FNJI Parlour ist eine begehrte Location für Foto-Shootings. Chinesische Stars wie Tang Wei oder Wu Xiubo nutzen das einzigartige Interieur gerne für exklusive Fotoproduktionen.

Grafikdesign: Yang Liu

„Ost trifft West“– so heißt das Buch, mit dem sich Yang Liu 2007 in der Grafik-Design-Szene einen Namen gemacht hat. Die Chinesin zog im Alter von 13 Jahren mit ihren Eltern von Peking nach Berlin. So hat sie beide Kulturen kennengelernt: die chinesische und die deutsche.

Yang_Liu

Warteschlangen auf Deutsch (blau) und Chinesisch (rot) / Foto: Yang Liu Design

Ihre grafischen Arbeiten überzeugen also nicht nur durch die starke Ästhetik, sondern auch durch die Verbindung von Einflüssen aus Ost und West. 2009 entwickelte Yang Liu beispielsweise die Corporate Identity für China als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Die international vielfach ausgezeichnete Gestalterin betreibt ein Design-Studio in Berlin und ist Professorin und Dekanin für Kommunikationsdesign an der Berliner Technischen Kunsthochschule.

Ein ausführliches Interview mit Yang Liu finden Sie in der zweiten Ausgabe von 21China.

Produktdesign: Zhang Zhoujie

Einer der aktuell innovativsten Designer ist der 30-jährige Zhang Zhoujie aus Ningbo. Seine futuristisch wirkenden Objekte basieren basieren jedoch auf dem alten taoistischen Prinzip Wu Wei (Nicht-Eingreifen). Nach seinem Studium in China und Großbritannien ist er unter anderem durch eine mit digitaler Technik individuell konstruierte Möbel-Serie bekannt geworden. Mit weltweit über 30 Ausstellungen und zahlreichen Auszeichnungen zählt er zu den chinesischen Top-Talenten im Bereich Industrie-Design.

Seit 2010 unterhält Zhang ein eigenes Studio in Shanghai. Er ist der Auffassung, dass sich die Rolle des Designers im Digitalen Zeitalter verändern wird: Er sollte zukünftig eher Impulsgeber sein und Konsumenten Hilfestellung für die Entwicklung eigener Designs geben.

 

Text: Rosi Bach