Die besten Bilder vom Eisfestival in Harbin

Die meiste Zeit des Jahres ist Harbin eine eher unscheinbare Stadt im Nordosten China. Im Winter aber lockt die Millionen-Metropole mit einer ganz besonderen Attraktion: dem Eis- und Schneefestival. Wir zeigen euch die besten Eisskulpturen der vergangenen Jahre.

Die Geschichte des Eisfestivals in Harbin geht bis auf das Jahr 1963 zurück, richtig groß und bekannt wurde die Veranstaltung aber erst Anfang der 1990er Jahre. Seit 2001 trägt es seinen offiziellen Namen: Internationales Eis- und Schneefestival Harbin (Ha’erbin Guoji Bingxue Jie). Am vergangenen Montag startete das Festival erneut – bei Temperaturen von rund 15 Grad unter Null. Wir zeigen euch die schönsten und kitschigsten Eis- und Schneeskulpturen der vergangenen Festivaljahre!

harbin001Los geht’s: der Eingang zum Eisfestival, 2012

harbin01Wie aus einem Disney-Film: Eisschloss, 2009

harbin03Viele der detailreichen Skulpturen bestehen aus Schnee; 2009

harbin04Auch tagsüber geben die Skulpturen ein gutes Bild ab; 2013

harbin05Schön oder kitschig? Märchenschloss beim Eisfestival 2010

harbin06Auch traditionelle chinesische Architektur wird in Harbin aus Eis nachgebaut, wir hier im Jahr 2010

harbin07Spaß für Groß und Klein: Eisrutschen, 2010

harbin08Buddha-Statue aus Schnee und Eis, 2013

harbin10Nicht Disneyland, Paris, sondern Eisfestival, Harbin: Märchenschloss, 2010

harbin09Zu gefrorenen Kunstwerken gehören in Harbin auch gefrorene Snacks wie diese Bingtanghulu

Text: Sven Hauberg; Fotos: Steve Langguth, Rincewind42 , Wikimedia Commons, Tracy Hunter, IvanWalsh.com, Michael Kan