Die 6 heißesten Laowai-Bands

Fast eine Millionen Ausländer leben in China. Einige von ihnen können singen – sogar auf Chinesisch. Wir stellen euch die 6 heißesten Laowai-Bands vor.

Feichang Fresh (非常 Fresh): Born in Berlin, Big in Beijing

Feichang Fresh ist wahrscheinlich die einzige Laowai-Band, die bilingual auf Deutsch und Chinesisch rappt. Zum diesjährigen 20-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Berlin und Peking schrieben sie sogar eine eigene Hymne. In einem ihrer ersten Songs rappen sie über ihre Liebe zu Peking:

Transition (前進樂團): Brit-Rock in Taiwan

Die Rockband Transition ist im Westen eher unbekannt, hat in Asien aber eine große Fangemeinschaft. In ihrer Musik kombinieren die Briten westliche Rockklänge mit asiatischen Rhythmen. Während eines dreijährigen Aufenthalts in Taiwan begannen sie, einige ihrer Songs auf Chinesisch zu schreiben. Ihr erster chinesischer Song mit dem Titel „对不起我的中文不好“ (duibuqi, wo de zhongwen bu hao, deutsch: Entschuldigung, mein Chinesisch ist nicht gut) wurde zum Youtube-Hit:

Ember Swift (子玉): Girl-Power in Peking

Peking ist die neue Wahlheimat der Kanadierin Ember Swift, die in ihren Songs auch gerne mal kritisch wird und über Themen wie Umweltverschmutzung, Nachhaltigkeit und kulturelle Unterschiede singt. In ihrem Song mit dem bezeichnenden Titel “Laowai“ singt sie über die alltäglichen Probleme eines Laowai-Lebens in Peking:

Xiao Ou (小欧): Hip-Hop aus Norwegen

Der Norweger Eirik Okkenhaug, aka Xiao Ou, zog vor sieben Jahren von Norwegen nach Peking und machte damit weiter, womit er in Norwegen aufgehört hatte: Er schrieb Rap-Musik. Diesmal jedoch auf Chinesisch. Auch sein erster Hit mit dem Titel “那个那个老外” (nage nage laowai, deutsch: dieser Ausländer) thematisiert das Leben eines Ausländers in Peking. Wir wollen ihn euch nicht vorenthalten:

Hazza: Sanfte Popklänge aus Australien

Hazzas Karriere begann noch in Australien, als er in Brisbanes Karaokebars seine Liebe für chinesische Popmusik entwickelte und fortan begann, chinesische Cover einzuspielen und diese auf Video-Portalen wie Youku hochzuladen – mit Erfolg: Seine erste Single „Let go“ (该走的都走吧, gai zou de dou zou ba) hielt sich elf Wochen lang in den Top Ten der Guangzhou New Music Charts. Hier könnt ihr das dazugehörige Video sehen:

Tang Dynasty ( Dynasty): Hip Hop in Xi’an

Die beiden Jungs der bilingualen Hip Hop-Kombo Tang Dynasty haben sich, anders als die meisten Laowai-Bands, nicht in der Hauptstadt Peking niedergelassen, sondern leben in Xi’an. Dieses Thema werfen sie auch gleich in ihrem ersten veröffentlichten Song „We livin Xi’an“ (我们来自西安, women laizi xi’an) auf:

Text: Lisa Niklas