Der bekannteste Westler Chinas

Schonmal von Dashan gehört? Nein? Im Westen unbekannt, ist der Kanadier Mark Rowswell in China ein Superstar. 80 Prozent der Chinesen kennen und lieben ihn. Aber warum?

1

Er ist in vielerlei Hinsicht chinesischer als die Chinesen selbst: Mark Rowswell alias Dashan (大山 = großer Berg) ist der berühmteste Ausländer Chinas. 1988 kam er zum ersten Mal ins Reich der Mitte. Dort wurde er unverhofft zum Superstar: Mit einem Sketch während der CCTV-Frühlingsgala beeindruckte er ein 550-Millionen-Publikum mit perfektem Mandarin und wurde so über Nacht zur Legende.

 

Dashan ist überall

Seit seinem durchschlagenden ersten Erfolg erscheint Dashan regelmäßig in den chinesischen Medien. Vor allem seine Xiangsheng-Auftritte sind legendär. Das Besondere daran: Xiangsheng (相声) ist eine Performance-Kunst, die eine profunde Kenntnis der Chinesischen Sprache voraussetzt. Nur wenige Chinesen, geschweige denn Ausländer, beherrschen diese Kunst – auch wenn Dashan Sinologie studierte und seit 1988 in China lebt. Kostprobe gefällig? Bitte sehr:

Besonders im chinesischen Staatsfernsehen ist Dashan omnipräsent: Als einziger Ausländer trat er bereits vier Mal bei der jährlichen Frühlings-Gala auf. Zudem moderiert er einige Sprachlernprogramme für CCTV International –  unter anderem Travel in Chinese.

Als Schauspieler profilierte er sich mit der Hauptrolle in der chinesischen TV-Serie Palace Artist. Dort spielte er einen italienischen Maler aus dem 18. Jahrhundert. Aber auch im Theater machte er sich einen Namen: In Red Star over China spielte er den amerikanischen Reporter Edgar Snow. Für The Dinner Games tourte er quer durch das Land und wurde sogar mit dem renommierten White Magnolia Award als bester Nebendarsteller ausgezeichnet. Dazu war er Werbefigur für den Ford Focus, Träger der olympischen Fackel und ist ein viel beachteter Mikro-Blogger. Mehr als 3 Millionen Fans folgen ihm allein auf Sina Weibo.

 

Dashan als Vorzeige-Westler?

Dashan sieht sich selbst als Botschafter zweier Kulturen. So sagt er über sich selbst: „Ich bin ein Ausländer, der in vielerlei Hinsicht chinesisch geworden ist.“

Kaum ein Westler hat es geschafft, in China so viel Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen: 80% der Chinesen sollen Dashan angeblich kennen – das sind immerhin mehr als eine Milliarde Menschen. Er selbst jedoch versucht, auf dem Boden zu bleiben: „Die Leute sehen mich als eine Art Hollywood-Berühmtheit. Aber so ist es überhaupt nicht. Ich bin eigentlich mehr der Typ von nebenan.“

Dashan polarisiert jedoch auch. Einige in China lebende Westler sind genervt von dem stets fröhlichen und unkritischen Charakter Dashans, von seiner Allgegenwart und dem westlichen Stereotyp, das er transportiert. Trotzdem: Kaum jemand hat sich wohl so öffentlich und effektiv um eine Verständigung zwischen dem Westen und China bemüht wie Dashan. Dafür gebührt ihm einiger Respekt.

Wer mehr über den ungewöhnlichen Star Dashan erfahren will, sollte sich folgende Doku nicht entgehen lassen:

 

Text: Lisa Niklas / Foto: Dashan