3 Bücher … über Tibet

Das Thema Tibet ist ein weites Feld. Für den Start unserer neuen Serie “3 Bücher …” konnten wir uns trotzdem auf drei spannende Bücher einigen, die man sich unbedingt zulegen sollte.

Der Bildband

1

In einem sind sich sowohl Chinesen als auch Tibeter definitiv einig: Tibet ist wunderschön. Der Fotograf Olaf Schubert fängt die Vielfalt dieser Schönheit perfekt mit seinem Bildband ein.

Tibet, Kahl Verlag, 207 Seiten, 39,90 EUR, erhältlich hier

 

Über das Fliehen

Bildschirmfoto 2014-03-04 um 13.13.58

Rund 1.000 Kinder fliehen jedes Jahr aus dem chinesischen Tibet über den eisigen Himalaya nach Nordindien. Ihr Ziel sind die Schulen des Dalai Lama. Die Dokumentarfilmerin Maria Blumencron begleitete sechs Kinder bei der beschwerlichen Flucht.

Flucht über den Himalaya, National Geographic Taschenbuch, 304 Seiten, 14,99 EUR, erhältlich hier

 

Der Klassiker

Bildschirmfoto 2014-03-04 um 13.13.12

1938 gehörte Heinrich Harrer zu der Seilschaft, die als erste die Eiger-Nordwand durchstieg, was ihm die Teilnahme an der deutsch-österreichischen Nanga-Parbat-Expedition ermöglichte. Die Mitglieder der Expedition wurden vom Ausbruch des Zweiten Weltkrieges überrascht und von den Engländern in Indien interniert. Im April 1944 gelang Harrer die Flucht nach Tibet, wo er zum Freund, Lehrer und Fluchtbegleiter des jungen Dalai Lama wurde. Harrer lieferte mit seinem Erlebnisbericht über den Aufenthalt am Hofe des Dalai Lama einen Weltbestseller und die Buchvorlage zur gleichnamigen Verfilmung mit Brad Pitt.

Sieben Jahre in Tibet, Ullstein Verlag, 464 Seiten, 9,95 EUR, erhältlich hier

 

Text: Adrian Kummer / Bilder: Verlagsmaterial