Meer in Dalian leuchtet in der Nacht

Die Küste von Dalian ist nicht etwa atomar verseucht – im Gegenteil. Das Wasser leuchtete letztes Wochenende türkisfarben, weil sich zahlreiche natürliche Mikrorganismen darin tummelten.

Der Strand von Dalian leuchtet in der Nacht

Der Strand von Dalian leuchtete in der Nacht / Foto: Weibo

Bereits wenige Minuten, nachdem das leuchtende Wasser am Daheishi-Strand in Dalian (Liaoning Provinz) gesichtet wurde, sorgten die Bilder auf Weibo für tausende Shares und Kommentare.

Das Phänomen des leuchtenden Wassers ist nicht unbekannt. Auch die zu Puerto Rico gehörende Insel Vieques wird immer wieder Zeuge des farbenfrohen Naturschauspiels. Forscher glauben deshalb, dass auch in Dalian die sogenannten Dinoflagellaten für das Leuchten verantwortlich sind. Im Fachjargon spricht man von Biolumineszenz.

Dinoflagellaten sind Mikroorganismen, die durch äußere mechanische Einwirkung zum Leuchten gebracht werden können. Im Meer wird die Reaktion vor allem durch die brechenden Wellen hervorgerufen. Darum ist das Phänomen vor allem in Küstennähe häufig zu beobachten.

Dalian-Meer-blau Dalian-Strand-blau

 

Text: Adrian Kummer