Die 10 beliebtesten Auswanderungsziele der Chinesen

Die Chinesen sind das größte Volk der Welt – und überall auf der Welt zu finden. Auch Deutschland befindet sich unter den zehn beliebtesten Auswanderungsländern.

Chinatown

Das amerikanische Forbes Magazine ermittelte kürzlich die zehn beliebtesten Auswanderungsziele der Chinesen. Als Indikatoren dienten hierfür unter anderem die wirtschaftliche Situation, der Zugang zu Bildung oder auch die medizinische Versorgung in den Zielländern.

Aber auch Einwanderungshürden wurden berücksichtigt. Hierzu zählen vor allem finanzielle Anforderungen. Für eine unbeschränkte Aufenthaltsgenehmigung fordern viele Staaten Investitionen, Unternehmensgründungen oder ein gut gedecktes Bankkonto.

 

Platz 10 – BRASILIEN 

Die boomende Wirtschaft Brasiliens und der hohe Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften locken viele Chinesen an die Copa Cabana.

 

Platz  9 – MALAYSIA 

Malaysia macht es Ausländern mit seiner Visapolitik leicht, sich eine Existenz aufzubauen. Ab einem Bankguthaben von 300.000 Ringgit (rund 67.300 Euro) wird ein 10-jähriges Multiple-Entry-Visum mit unbegrenzter Verlängerung für mehrere Familienangehörige ausgestellt. Zudem sind die Lebenshaltungskosten niedriger als in Hong Kong oder Singapur.

 

Platz  8 – ENGLAND 

Die größte Einwanderungsgruppe in England sind nicht etwa Inder oder Pakistaner, sondern die Chinesen. Zahlreiche Städte wie London, Manchester oder Liverpool besitzen sogar eigene Chinatowns.

 

Platz  7 – DEUTSCHLAND 

Deutschland bietet durch seine hohe Wirtschaftskraft eine hohe Lebensqualität. Allerdings sind die Lebenshaltungskosten hierzulande recht hoch. Die chinesischen Studenten hält das vom Studium in Deutschland jedoch nicht ab. Sie stellen mit 26.000 Studierenden die größte Gruppe ausländischer Studenten in der Bundesrepublik.

 

Platz  6 – SCHWEDEN 

Obwohl die Chinesen häufig Schweden mit der Schweiz verwechseln, ist Schweden eines der beliebtesten Ziele chinesischer Auswanderer. Kein Wunder, denn Schweden ist eines der reichsten Länder der Erde.

 

Platz  5 – NEUSEELAND  

Neuseeland schneidet bei Lebensqualität und -standard weltweit sehr gut ab, was es zu einem der attraktivsten Auswanderungsziele für Chinesen macht. Auch die hohe Bildungsqualität zieht Chinesen an, vor allem weil Neuseeland als bester Ort für die Erziehung von Kindern gilt.

 

Platz  4 – SINGAPUR  

77 Prozent der Einwohner Singapurs sind chinesische Einwanderer oder chinesischen Ursprungs. Die „Gartenstadt“ besticht vor allem durch seine geografische Nähe zu China. Das vereinfacht die Geschäfte mit dem Heimatland und erspart den Jetlag.

 

Platz  3 – KANADA 

Kanada ist schon lange ein beliebtes Ziel chinesischer Einwanderer. Die Chinesen sind mittlerweile die größte ethnische Minderheit im Land. Die beliebtesten Städte sind Vancouver und Toronto.

 

Platz 2  – AUSTRALIEN 

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum Chinesen nach Australien auswandern, unter anderem der relaxte Lebensstil und der hohe Lebensstandard. Australien ist zudem als Land von Einwanderern seit jeher multikulturell geprägt.

 

Platz 1 – USA   

Die USA sind das beliebteste Auswanderungsziel der Chinesen. Die größte Motivation dabei: dem Nachwuchs eine bessere Ausbildung zu ermöglichen. Hoher Lebensstandard, die gut entwickelte Wirtschaft, Multikulturalismus, aber auch die freie und offene Atmosphäre locken die Chinesen in das Land der Freiheit.

 

Text: Verena Weber / Foto: dualdflipflop (Flickr)