Chinesen kopieren Neuschwanstein: Schloss wird zum Luxushotel

Schloss Neuschwanstein hat es den Chinesen angetan: So sehr sogar, dass sie jetzt eine Kopie des Schlosses in China zum Luxushotel umgebaut haben.

Neuschwanstein-Kopie-China2

Das Schloss Neuschwanstein als chinesisches Luxushotel / Foto: www.starwoodhotels.com

Den Eiffel-Turm, Schlösser, ja sogar ganze europäische Dörfer werden in China kurzerhand nachgebaut. Europäische Architektur liegt in China schon lange im Trend. So kann sich manch einer die Europareise sparen.

Wenig überraschend ist daher, dass auch Kopien (ja mehrere!) des bei Chinesen überaus beliebten Schlosses Neuschwanstein zu finden sind. Doch mit einer bloßen Kopie geben sich die Chinesen neuerdings nicht mehr zufrieden. Um den Märchenzauber auch über Nacht genießen zu können, bauten sie eine ursprünglich als Museum gedachte Kopie in Dalian einfach zum Luxushotel um.

The Castle heißt der Luxusbunker und der Name ist Programm. Marmor, Gemälde und viel Prunk sorgen dafür, dass sich die Gäste ihren Traum von Prinz und Prinzessin erfüllen können.

Für umgerechnet 112 Euro ist der Märchenspaß zu haben. Inklusive ist das bayerische Kulturerlebnis. Mit Würstchen, Sauerkraut und vor Ort gebrautem Bier gibt man sich alle Mühe, Bayern nach China zu holen. Ob sich König Ludwig II. auch mit einem Blick auf die Skyline von Dalian zufrieden gegeben hätte?

Lobby-Neuschwanstein-Kopie-China

Fast schöner als das Original: Die Luxuslobby der chinesischen Kopie / Foto: www.starwoodhotels.com

Neuschwanstein-Kopie-China

Everything is bigger in China: Darum fällt das Luxushotel auch etwas größer aus als das deutsche Original / Foto: www.starwoodhotels.com