21China TV: Viele Menschen, leere Städte

Im Zuge der geplanten Urbanisierung Chinas erschuf die Regierung eine Reihe von Geisterstädten. Das bedeutet vor allem für die wenigen Bewohner eine große Belastung. Unbewohnte Häuser und leer gefegte Straßen – eigentlich kaum vorstellbar im bevölkerungsreichsten Land der Erde. 

Übrigens: In der Geisterstadt Ordos drehten kürzlich sieben Skateboarder ein Video, wie sie die surreal leeren Plätze der Stadt befuhren. Das Video dazu, gibt es hier.